Nikotinersatztherapien Nikotinpflaster und Nikotinkaugummi

Nicorette Kaugummi

In immer mehr Bereichen des täglichen Lebens ist das Rauchen inzwischen verboten oder wird doch zumindest immer unbeliebter. Wer sich das Rauchen abgewöhnen möchte, der hat viele verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Eine der Möglichkeiten sind Ersatzprodukte in Form von Nikotinkaugummis, wie das Nicorette Kaugummi, das Ihnen den Weg zu einem rauchfreien Leben erleichtert. Nicorette Kaugummis gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Zur Auswahl stehen Freshfruit, Whitemind und Freshmind. Alle haben einen sehr erfrischenden Geschmack.

Nicorette Kaugummi Preisvergleich

Rauchstopp mit Nicorette Kaugummi

Nicorette Kaugummis enthalten Nikotin, das in zwei Variationen angeboten wird. Die schwächere Ausführung enthält pro Kaugummi eine Dosis von 2mg und die etwas stärkere Variante enthält pro Kaugummi 4mg des Wirkstoffes Nocotin-Polacrilin. Beim Kauen wird reines Nikotin freigesetzt, das über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf gelangt. Dadurch wird der körperliche Bedarf an Nikotin gedeckt und das Verlangen nach einer Zigarette stark geschwächt. Geeignet ist das Nicorette Kaugummi für fast jeden Raucher. Und es ist egal, ob ganz mit dem Rauchen aufgehört oder das Rauchen nur reduziert werden soll. Verwendet werden kann das Nicorette Kaugummi zu jeder Zeit und bei jeder Gelegenheit.

Nicorette Kaugummi Benutzungsweise

Je nachdem wie viele Zigaretten pro Tag geraucht werden, sollte dann auch die Anwendung gestaltet werden. Wenn das Bedürfnis nach einer Zigarette auftritt, kaut man eine Nicorette Kaugummi zunächst ganz langsam. Dann wartet man eine Weile, bis der Geschmack nachlässt und danach wird wieder langsam gekaut. Diesen Vorgang wiederholt man für etwa eine halte Stunde, danach wird das Kaugummi entfernt. Die Zeit zwischen zwei Kaugummis sollte mindestens eine weitere halbe Stunde betragen. Eine Zigarette rauchen sollte man in der Zeit natürlich nicht, da es die Nikotin-Dosis erheblich erhöhen würde.

Sind Nikotinkaugummis Schädlich?

Grundsätzlich ist der Nikotinpegel nach dem Kauen von Nicorette Kaugummis niedriger, als beim Rauchen von richtigen Zigaretten und das Nikotin wird vom Körper langsamer aufgenommen. Das ist jedoch ausreichend, um das Verlangen nach einer echten Zigarette zu stillen. Der Körper beginnt, sich an den niedrigeren Nikotinspiegel zu gewöhnen und es kann so der Verbrauch an Zigaretten eingeschränkt oder langfristig sogar ganz eingestellt werden. Vor allem die typischen Entzugserscheinungen treten kaum noch auf, wodurch das Entwöhnen erleichtert wird. Schrittweise kann die Dosis von Nicorette Kaugummis reduziert werden, bis schließlich auf das Rauchen ganz verzichtet werden kann. Auch die Lebensqualität und die Gesundheit werden sich sichtlich erhöhen. Der Kreislauf kann sich stabilisieren, das Herzinfarktrisiko sind drastisch. Nikotinkaugummis sind nicht schädlich.

Nicorette Alternativen